Posted on

Download e-book for iPad: Carl Wilhelm Scheele: Gedenkschrift Zum 150. Todestage by Otto Zekert (auth.)

By Otto Zekert (auth.)

ISBN-10: 366235845X

ISBN-13: 9783662358450

ISBN-10: 3662366754

ISBN-13: 9783662366752

Show description

Read Online or Download Carl Wilhelm Scheele: Gedenkschrift Zum 150. Todestage PDF

Best german_13 books

Download e-book for kindle: Die Schaumabscheider als Konstruktionsteile chemischer by Hugo Schröder

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Aufwirbelung von Staub durch Druckwellen in Luft by Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Merzkirch, Dipl.-Ing. PDF

1. Einleitung. - 2. Experimentelle Voraussetzungen. - three. Kurzzeitphotographische Darstellung der Staubaufwirbelung. - four. Staubaufwirbelung in laminarer Strömung. - five. Messung der Staubkonzentration in der turbulenten Stoßrohrströmung. - 6. Berechnung der Staubkonzentration nach der Diffusionstheorie.

New PDF release: Handbuch Elternbildung: Band 2: Wissenswertes im zweiten bis

Das DFV-Handbuch Elternbildung informiert umfassend über die Arbeit mit Paaren im Übergang zur Elternschaft. Durch die Mischung von wissenschaftlichem Basiswissen, praktischen Übungen und organisatorischen information schlägt es eine Brücke zwischen Theorie und Praxis in der Familienbildung. Das Handbuch richtet sich an Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, sowie Träger der Familienbildung, die mit Paaren ganzheitlich im Übergang zur Elternschaft arbeiten möchten.

Extra resources for Carl Wilhelm Scheele: Gedenkschrift Zum 150. Todestage

Sample text

Schon mit RETZIUS hat ScHEELE die Eigenschaften des färbenden Stoffes, zu dessen Bildung Eisen notwendig ist, zu ergründen versucht. Schon damals erkannte er, "daß der färbende Stoff im Berlinerblau aus einer Art von Säure besteht, daß der färbende Stoff mit vegetabilischem Alkali ein kristallisierendes Salz gibt". Aber erst im Jahre 1782 kann SCHEELE an BERGMAN schreiben, daß er glaube, "endlich den färbenden Stoff im Berlinerblau ermittelt zu haben". Und noch im gleichen Jahre veröffentlichte SCHEELE die sich darauf beziehende Arbeit.

Daß das Licht unter die Zahl der Körper so wie die Wärme gehöre, daran ist gleichfalls nicht zu zweifeln. Daß aber Licht und Wärme einerlei sind, kann ich um so viel weniger glauben, da die Erfahrungen vielmehr das Gegenteil beweisen ( § 59). Wäre das Licht ein einfaches Wesen, so würde man, sowohl aus angeführten V ersuchen als auch aus mehreren bereits bekannten Erfahrungen zu schließen, kein Bedenken tragen, daß es nichts anderes als das Principium inflammabile oder Phlogiston sei. Da ich aber bewiesen, daß dieses Element, in der Verbindung mit der Feuerluft, die Hitze und Wärme zusammensetzt, unsere Atmosphäre aber mit einer großen Menge einer solchen Feuerluft angefüllt ist, so müßte folgen, daß das aus der Sonne beständig ausfließende Phlogiston sich mit unserer Feuerluft verbinde, alsdann bloß Hitze zuwege bringe, und wir demnach in einer dicken Finsternis wandern müßten.

Nach der Lehre STAHLs kann ein Körper nur dann 33 und nur so lange brennen, wenn und solange er Phlogiston enthält. Das Phlogiston entweicht beim Verbrennen eines Körpers und die dabei auftretenden Lichterscheinungen (Feuer) sind durch die Schwingungen des entweichenden Phlogistons zu erklären. Die verhältnismäßig große Leichtigkeit, mit der die Verbrennungserscheinungen durch das hypothetische Phlogiston erklärt werden konnten, hatte zur Folge, daß es auch zum Träger anderer körperlicher Eigenschaften, wie Farbe, Geruch und Geschmack, wurde.

Download PDF sample

Carl Wilhelm Scheele: Gedenkschrift Zum 150. Todestage by Otto Zekert (auth.)


by Donald
4.4

Rated 4.87 of 5 – based on 35 votes