Posted on

Download e-book for iPad: Anatomie: Zytologie, Histologie, Entwicklungsgeschichte, by Professor Dr. med. Dr. h.c. Theodor Heinrich Schiebler

By Professor Dr. med. Dr. h.c. Theodor Heinrich Schiebler (auth.), Professor Dr. med. Dr. h.c. Theodor Heinrich Schiebler, Professor Dr. med. Walter Schmidt, Professor Dr. med. Karl Zilles (eds.)

ISBN-10: 366205731X

ISBN-13: 9783662057315

ISBN-10: 3662057328

ISBN-13: 9783662057322

Show description

Read or Download Anatomie: Zytologie, Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie des Menschen PDF

Best german_13 books

Download e-book for iPad: Die Schaumabscheider als Konstruktionsteile chemischer by Hugo Schröder

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for iPad: Aufwirbelung von Staub durch Druckwellen in Luft by Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Merzkirch, Dipl.-Ing.

1. Einleitung. - 2. Experimentelle Voraussetzungen. - three. Kurzzeitphotographische Darstellung der Staubaufwirbelung. - four. Staubaufwirbelung in laminarer Strömung. - five. Messung der Staubkonzentration in der turbulenten Stoßrohrströmung. - 6. Berechnung der Staubkonzentration nach der Diffusionstheorie.

Download PDF by Wassilios E. Fthenakis, Martina Eckert, Michael von Block: Handbuch Elternbildung: Band 2: Wissenswertes im zweiten bis

Das DFV-Handbuch Elternbildung informiert umfassend über die Arbeit mit Paaren im Übergang zur Elternschaft. Durch die Mischung von wissenschaftlichem Basiswissen, praktischen Übungen und organisatorischen information schlägt es eine Brücke zwischen Theorie und Praxis in der Familienbildung. Das Handbuch richtet sich an Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, sowie Träger der Familienbildung, die mit Paaren ganzheitlich im Übergang zur Elternschaft arbeiten möchten.

Extra info for Anatomie: Zytologie, Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie des Menschen

Example text

Sie vergrößern die Zelloberfläche in unterschiedlichem Ausmaß; bei Dünndarmepithelzellen auf das 20- bis 50fache. Grundsätzlich sind fast alle Zellen imstande, bei Bedarf kurze Mikrovilli auszubilden, die dann wieder verschwinden. Bei resorbierenden Zellen (Dünndarm, Hauptstück der Niere) formieren sich die Mikrovilli zu einem dichten Rasen, der lichtmikroskopisch als Bürstensaum wahrnehmbar ist. Bürstensäume sind im Gegensatz zu den einzeln stehenden mikrovillösen Bildungen stationäre Strukturen.

Die dichteste Zusammenfaltung des Chromosomenfadens liegt während der Mitose vor; dann sind die Chromosomen auch in ganzer Länge lichtmikroskopisch zu erkennen, Mitosechromosomen. 16), mittlere Spalte. Chromosomen zeigen eine • primäre Einschnürung, wo das Zentromer oder Kinetachor sitzt- hier heften sich die Mikrotubuli der Metaphasespindel an- und eine (desoxyribonucleid acid: Desoxyribonukleinsäure. Die DNA ist das genetische Material. Sie setzt sich aus 2 Nukleinsäureketten zusammen, die in Form einer D oppelhelix schraubenartig um eine gedachte Achse gewunden sind.

I Das Zellwachstum i t begrenzt Die absolute Zellgröße ist ein Wert, der von der KernPlasma-Volumenrelation bestimmt wird. Die Steuerung geht offenbar von der Plasmamembran aus. Eine Volumenzunahme über einen für diese Zellart genetisch festgelegten Grenzwert führt zur Mitose oder zur Polyploidisierung des Kerns (s. unten). Dadurch wird die adäquate Kern-Plasma-Volumen-Relation (meist nur als KernPlasma-Relation bezeichnet) wieder hergestellt. ll;g ~~ n rimareSa~:,:hnurung ~ ~ · Herero· Nukleolus Sekundare EinSChnürung romalin a b • sekundäre Einschnürung , die jedoch nur bei einigen Chromosomen vorkommt.

Download PDF sample

Anatomie: Zytologie, Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie des Menschen by Professor Dr. med. Dr. h.c. Theodor Heinrich Schiebler (auth.), Professor Dr. med. Dr. h.c. Theodor Heinrich Schiebler, Professor Dr. med. Walter Schmidt, Professor Dr. med. Karl Zilles (eds.)


by Steven
4.0

Rated 4.46 of 5 – based on 48 votes