Posted on

Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil Physikalische by Professor Dr. K. Täufel (auth.), A. Bömer, P. W. Danckwortt, PDF

By Professor Dr. K. Täufel (auth.), A. Bömer, P. W. Danckwortt, H. Freund, R. Grau, C. Griebel, P. Hirsch, H. Ley, O. Liesche, F. Löwe, R. Strohecker, K. Täufel, A. Thiel, F. Volbert (eds.)

ISBN-10: 3662426870

ISBN-13: 9783662426876

ISBN-10: 3662429640

ISBN-13: 9783662429648

Show description

Read Online or Download Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil Physikalische Methoden PDF

Similar german_13 books

Download e-book for kindle: Die Schaumabscheider als Konstruktionsteile chemischer by Hugo Schröder

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Aufwirbelung von Staub durch Druckwellen in Luft - download pdf or read online

1. Einleitung. - 2. Experimentelle Voraussetzungen. - three. Kurzzeitphotographische Darstellung der Staubaufwirbelung. - four. Staubaufwirbelung in laminarer Strömung. - five. Messung der Staubkonzentration in der turbulenten Stoßrohrströmung. - 6. Berechnung der Staubkonzentration nach der Diffusionstheorie.

Handbuch Elternbildung: Band 2: Wissenswertes im zweiten bis by Wassilios E. Fthenakis, Martina Eckert, Michael von Block PDF

Das DFV-Handbuch Elternbildung informiert umfassend über die Arbeit mit Paaren im Übergang zur Elternschaft. Durch die Mischung von wissenschaftlichem Basiswissen, praktischen Übungen und organisatorischen advice schlägt es eine Brücke zwischen Theorie und Praxis in der Familienbildung. Das Handbuch richtet sich an Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, sowie Träger der Familienbildung, die mit Paaren ganzheitlich im Übergang zur Elternschaft arbeiten möchten.

Additional info for Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil Physikalische Methoden

Sample text

Eine 10-20 mm weite, beiderseitig mit Glasschliffstopfen verschließbare Glasröhre besitzt als Marken zwei Einschnürungen. Durch einen Hahn nahe am Ende ist sie in einen langen und in einen kurzen Teil eingeteilt. Das Rohr kann auch mit Heizmantel umgeben werden. Mit dem Hahn nach oben füllt man das Rohr mit der Untersuchungsflüssigkeit bis zu einer im kurzen Teile befindlichen Marke; hierdurch wird die Größe der Luftblase bestimmt. Nach f Aufsetzen des Stopfens kippt man das Rohr um, öffnet den Hahn und läßt die Luftblase aufsteigen; die Zeit des Aufstiegs Abb.

Die Ultrafiltration kann als eine Abart der Dialyse aufgefaßt werden. Sind es hier die die Diffusion hervorrufenden BRoWNschen Molekularbewegungen, die zu einem Stofftransport und damit bei Einschaltung von Scheidewänden auswählender Durchlässigkeit zu einer Trennung der Komponenten führen, so erfolgt dort, wieder mittels Zuhilfenahme eines Diaphragmas, eines Filters, unter Anlegung eines äußeren Druckes die Scheidung der kolloiddispersen Phase vom Dispersionsmittel. Was die Theorie der IDtrafiltration anlangt, so lassen sich die experimentellen Beobachtungen und Tatsachen unter einem streng einheitlichen Gesichtspunkt bisher noch nicht betrachten.

101 o gebracht. Nun rührt man das Öl im Ausflußgefäß mit dem inneren Thermometer, bis die Versuchstemperatur erreicht ist und konstant bleibt, und läßt hierauf in den zentriert untergestellten Meßkolben 200 ccm unter Zeitmessung ausfließen. Die Ergebnisse schwanken bei Versuchen unter 50° um ± 0,5%,. für sehr zähflüssige Mineralöle bis zu 1,6%, bei Zylinderölen bis zu 3,5%. Bei Benutzung verschiedener Apparate ergeben sich Abweichungen bis zu etwa 2,5%. ) prüft man bei 20° oder 50°, dickflüssige Öle bei 50° oder 100°.

Download PDF sample

Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil Physikalische Methoden by Professor Dr. K. Täufel (auth.), A. Bömer, P. W. Danckwortt, H. Freund, R. Grau, C. Griebel, P. Hirsch, H. Ley, O. Liesche, F. Löwe, R. Strohecker, K. Täufel, A. Thiel, F. Volbert (eds.)


by Brian
4.0

Rated 4.31 of 5 – based on 39 votes