Posted on

Algebraische Strukturen - download pdf or read online

By Dr. phil. Günter Simm, Dr. rer. nat. Heinz H. Gonska (auth.)

ISBN-10: 3519027062

ISBN-13: 9783519027065

ISBN-10: 3663113663

ISBN-13: 9783663113669

Show description

Read or Download Algebraische Strukturen PDF

Similar german_13 books

Download e-book for iPad: Die Schaumabscheider als Konstruktionsteile chemischer by Hugo Schröder

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Aufwirbelung von Staub durch Druckwellen in Luft - download pdf or read online

1. Einleitung. - 2. Experimentelle Voraussetzungen. - three. Kurzzeitphotographische Darstellung der Staubaufwirbelung. - four. Staubaufwirbelung in laminarer Strömung. - five. Messung der Staubkonzentration in der turbulenten Stoßrohrströmung. - 6. Berechnung der Staubkonzentration nach der Diffusionstheorie.

Download e-book for kindle: Handbuch Elternbildung: Band 2: Wissenswertes im zweiten bis by Wassilios E. Fthenakis, Martina Eckert, Michael von Block

Das DFV-Handbuch Elternbildung informiert umfassend über die Arbeit mit Paaren im Übergang zur Elternschaft. Durch die Mischung von wissenschaftlichem Basiswissen, praktischen Übungen und organisatorischen suggestions schlägt es eine Brücke zwischen Theorie und Praxis in der Familienbildung. Das Handbuch richtet sich an Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, sowie Träger der Familienbildung, die mit Paaren ganzheitlich im Übergang zur Elternschaft arbeiten möchten.

Extra resources for Algebraische Strukturen

Example text

H. es gilt: h(a 0 b) = X3' Aus der Verkniipfungstreue von h folgt aber auch: h(a 0 b) = h(a) 0 h(b) = Xl 0 x2' Somit gilt x3 = Xl 0 X2' Es ist deshalb h* (h- I(XI)@h- I (X2» = h* (h-I(XI 0 X2» = Xl 0 x2' a) und b) zusammen ergeben dann die Verkniipfungstreue von h*: h* (h- l (Xl» 0 h* (h- I (X2» = h* (h- I (XI)@h- I (X2»' • Das folgende Diagramm (Fig. 23: h ) (N,o) Hom. auf Fig. ~ I8Om. (h(M),o) Es ist leicht, dieses Diagramm zu schlieBen, indem wir die injektive und homomorphe Abbildung t: heM) -+N, mit t (x) = x, betrachten.

Wir konnen daher von dem Paar u, V-I E U ausgehen und mit (iii) auf u 0 (v- 1 I = U 0 v E U schlieBen. Damit ist der Beweis abgeschlossen, da die Assoziativitat in G und damit automatisch auch in U gegeben ist. 15 Es sei (G, 0) eine Gruppe und U :I: C/J eine endliche Teilmenge von G. Dann ist (U, 0) Untergruppe von (G, 0) genau dann, wenn gilt: a 0 b E U fiir aile a, b E U. 16 Beweisen oder widerlegen Sie die Aussagen: a) Fiir aBe Paare (U I, U2 ) von Untergruppen (U 1,0) und (U 2 , 0) einer Gruppe (G, 0) gilt: (i) (U I n U2 , 0) ist eine Untergruppe von (G, 0).

Wegen der Rechtseindeutigkeit von h gilt weiter: Jedes x EM gehort zu genau einer der gebildeten Teilmengen h- 1 (y) von M. 13 vor, so sagt man, daB die durch die Mengen h -1 (y) gebildete Partition zu der Abbildung h gehOrt. 14 Satz Es sei 8 (M) eine Partition der Menge M. Dann gibt es eine Menge N und eine Abbildung h von Min N, so daB 8(M) die zu der Abbildung h gehOrige Partition von Mist. Be wei s . Es sei 8(M) eine Partition von M. Wir ordnenjedem x EM diejenige Klasse aus 8(M) zu, in der x als Element enthalten ist.

Download PDF sample

Algebraische Strukturen by Dr. phil. Günter Simm, Dr. rer. nat. Heinz H. Gonska (auth.)


by Christopher
4.4

Rated 4.32 of 5 – based on 15 votes